Rehabilitation / Nachsorge

Die Rehabilitation ist häufig mit der Entlassung aus einer Klinik oder ambulanten Einrichtung nicht beendet. Aus diesem Grund besteht eine erfolgreiche Reha sowohl aus Nachsorge als auch aus Hilfe zur Selbsthilfe. Nur so kann der Rehaerfolg gesichert werden. Viele Menschen wünschen sich gerade im wiedereinkehrenden Alltag Unterstützung bei der Umsetzung von Bewegungsangeboten. Sie sind nach einer gewissen Zeit unsicher oder unmotiviert ihre Übungen in Eigenregie durchzuführen. Ziel ist es, die Betroffenen in Einzel- oder Kleinstgruppenangeboten von Gleichgesinnten stärker in die Eigenverantwortung zu nehmen und die physiotherapeutischen Angebote aus der Reha in die individuellen Alltagsaktivitäten umzusetzen. Diese Aspekte spielen bei der Aufrechterhaltung der Erwerbstätigkeit, der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und somit der Verbesserung der Lebensqualität eine wichtige Rolle.

› Triggerpunktbehandlung